CoD: Vanguard Map Guide – Dome

Call of Duty -
Die klassische World at War-Karte kehrt in Call of Duty: Vanguard zurück und meine Fresse, Dome ist ein absoluter Knaller! Hier ist unser Dome Map Guide mit ein paar Tipps und Tricks zum richtig durchstarten.
Dome Vanguard Map
Dome feiert in Call of Duty: Vanguard ein Comeback! | © Activision

Dome ist eine sehr kleine Multiplayer Map, die zusammen mit Call of Duty: Vanguard am 5. November veröffentlicht wurde. Sie ist ein Remake des Klassikers aus World at War von 2008. Ursprünglich wurde sie für 6v6-Matches in den Standard Multiplayer Modi konzipiert, sie ist aber im Angriffs- oder Blitzmodus auch mit mehr Spielern spielbar. Dome ist in den zerstörten Ruinen des Reichstagsgebäudes in Berlin angesiedelt und eignet sich hervorragend für intensive Feuergefechte in den Trümmern des imposanten Gebäudes.

Obwohl die Map wirklich nicht besonders groß ist bringt sie eine Menge Vertikalität ins Spiel. Außen gibt es ein Baugerüst auf dem gekämpft werden kann, während man im Innenbereich immer ein Auge auf die Galerien haben sollte, auf denen gerne gecampt wird. Die Hintergrundgeschichte der Map ist, dass die alliierten Streitkräfte den Reichstag stürmen und sich in der kleinen asymmetrischen Arena intensive Kämpfe liefern. Hier ist unser Dome Map Guide!

Vanguard Dome Map Guide: Die Map

Dome bietet für eine so kleine Map eine Menge Abwechslung. Es gibt genügend Vertikalität und auch ein paar dunkle Ecken zum Verstecken. Gerade der Außenbereich ist hingegen sehr offen, bietet aber einige Kisten und Geländer als Deckung. Uns hat die Map besonders im Patrouillenmodus gefallen, aber auch andere Spielmodi lassen sich hier gut spielen. Wer die Map noch aus World at War kennt, findet sich hier auf jeden Fall schnell zurecht. Schaut euch die Dome Minimap an:

Dome Map Vanguard
Hier ist die Dome Minimap von CoD: Vanguard. | © Activision

Vanguard Dome Map Guide: Gameplay & Taktik

Wie bereits erwähnt ist Dome sehr vielseitig, stellt also sicher, dass euer Loadout darauf ausgelegt ist. Long-Range-Gefechte gibt es zwar nicht, aber gerade für den Außenbereich oder das Campen auf den Galerien ist ein Sturmgewehr einer MP vorzuziehen. Wenn ihr allerdings auf flotte Run-and-Gun Action setzt, dürfte eine flinke MP die beste Wahl sein – der Perk Eiltempo kann hier auch hilfreich sein, um offene Flächen schneller zu durchqueren. Bei den Granaten können Molotows oder Thermit sinnvoll sein, um die kleineren Räume am Rand der Map auszuräuchern.

Wenn ihr ein paar Kills farmen wollt bieten sich die innenliegenden Galerien an, von denen ihr fast die gesamte Map im Blick habt und die sich verhältnismäßig einfach halten lassen. Solltet ihr nicht selbst da oben sitzen, müsst ihr allerdings immer ein Auge darauf haben, wer dort gerade am Campen ist. Im Video unten seht ihr die Ersteindrücke meiner englischen Kollegen, die ziemlich auf Dome abfahren.


Dome ist eine richtig gute Map. Ja, sie wurde im Vergleich zum World at War Original etwas angepasst, macht aber immer noch verdammt viel Spaß. Macht euch auf intensive Nahkämpfe und ein wahnsinniges Spieltempo gefasst. Gerade der zentrale Bereich im Inneren des Gebäudes ist besonders gefährlich, also nehmt euch hier vor den Balkon-Campern in Acht. Ansonsten bleibt in Bewegung und habt Spaß!