CoD: Vanguard Map Guide – Desert Siege

Call of Duty -
Desert Siege ist eine der visuell beeindruckendsten Karten in Call of Duty: Vanguard. Hier ist unser Desert Siege Map Guide mit ein paar Tipps und Tricks für den Einstieg.
desert siege vanguard
Desert Siege in Vanguard macht richtig Laune. | © Activision

Desert Siege ist eine mittelgroße Multiplayer Map, die mit der Veröffentlichung von Call of Duty: Vanguard am 5. November rauskam. Sie wurde ursprünglich für 6v6-Matches in den Standard Multiplayer Modi entwickelt, ist aber auch im Angriffs- oder Blitz-Modus mit mehr Spielern verfügbar. Desert Siege liegt an der Quelle des Suezkanals und ist eine richtig schöne Wüstenmap. Hier ist die offizielle Beschreibung von Desert Siege:

Der Höhepunkt der Nordafrika-Kampagne – direkt an der Quelle des Zugangs zum Suezkanal, den Eisenbahnen und den Ölfeldern – spielt sich in der Wüste ab. Diese großformatige Karte verfügt über natürliche Deckung durch Sanddünen und Felsformationen.

Desert Siege ist in Nordafrika angesiedelt und dreht sich um eine Reihe großer Gebäude, die aus der eher kargen Wüste herausragen. Die Grafik ist beeindruckend: Staub und Sand wehen über die Map oder werden aufgewirbelt, wenn man über die Karte rennt und der Wechsel von den düsteren Innenräumen in die hellen Außenbereiche sehen fantastisch aus. Wie üblich macht die Map sehr viel richtig, hat aber auch ein zwei Problemchen.

Vanguard Desert Siege Map Guide: Die Map

Desert Siege ist eine weitere asymmetrische Karte, die zwischen einer Ansammlung unterschiedlich großer Gebäude in der nordafrikanischen Wüste spielt. Sie ist spektakulär anzusehen und macht eine Menge Spaß, aber trotz der vielen Gebäude auf der Map sollte man nicht viel Vertikalität erwarten. Es gibt zwar hier und da etwas höhere Gebäude, aber man kommt nirgends höher als in den ersten Stock. Das tolle an Desert Siege ist, dass es überall viel Deckung gibt und nicht, wie bei vielen anderen Maps, einen bestimmten Ort an dem sich immer der Großteil der Kämpfe abspielt. Hier seht ihr die Desert Siege Minimap:

vanguard desert siege minimap
Die Minimap von Desert Siege. | © Activision

Vanguard Desert Siege Map Guide: Gameplay & Taktik

Die zerbombte nordafrikanische Stadt bietet sehr viel Deckung, allerdings haben wir auch ein bisschen was zu meckern. Es gibt zum Beispiel kaum Zerstörung auf Desert Siege und die Vertikalität hält sich wie schon erwähnt leider sehr in Grenzen. Klar, man kann vom ein oder anderen Balkon oder Fenster aus große Bereiche Überblicken, aber andere Maps bieten hier deutlich mehr.

Abgesehen davon empfehlen wir aber sich auf das große Gebäude in der Mitte zu konzentrieren, hier sitzen gerne die Camper. Dank der vielen Deckungsmöglichkeiten ist es aber kein Problem, diese zu umgehen. Am meisten Spaß macht Desert Siege aber auf jeden Fall in den zielbasierten Modi wie Domination oder Patrouille.

Hier ist ein kurzes Video zu Desert Siege:


Wie bei den meisten größeren Karten in Call of Duty: Vanguard empfehlen wir ein Loadout mit etwas mehr Reichweite. Am besten eignet sich hier unserer Meinung nach ein Sturmgewehr, Sniper und DMRs funktionieren aber auch gut, wenn man sich an die offeneren Gebiete am Rand der Map hält. MPs empfehlen wir nur, wenn ihr euch wirklich ausschließlich auf CQC in der Mitte der Map konzentrieren wollt. Bei den Granaten raten wir zu Thermit oder Splittergranaten, die sich besonders gut eignen, um sie hier und da im Vorbeigehen ins nächste Gebäude zu schmeißen.