Black Ops Cold War: Wie funktioniert SBMM? | EarlyGame
Einige YouTuber erklären das Skill based Matchmaking

Black Ops Cold War: Wie funktioniert SBMM?

Call of Duty
So funktioniert SBMM in Black Ops Cold War
Einige YouTuber haben sich die Mühe gemacht, uns SBMM zu erklären. (Quelle: Activison)

SBMM ist in jedem Call of Duty ein großes Streitthema in der Community. Einige YouTuber haben in Black Ops Cold War jetzt Daten gesammelt und stellen ihre Ergebnisse vor.

In jedem Call of Duty beschweren Spieler sich über SBMM oder Skill Based Matchmaking. Gerade bessere Spieler und Profis ärgern sich darüber, dass sich jedes Match anfühlt, wie das Finale der Weltmeisterschaft. Die Verteidiger von SBMM halten dagegen und sagen, dass gerade für die große Anzahl an Casual-Spielern diese Art des Matchmakings nötig ist, da diese nicht von Profispielern zerstört werden wollen.

Die YouTuber TheXclusiveAce, Drift0r, JGOD und S0ur haben nun über mehrere Wochen Daten in Black Ops Cold War gesammelt, um rauszufinden, wie das SBMM-System funktioniert.

SBMM eigentlich kein richtiges SBMM

Insgesamt testeten die vier YouTuber neun verschiedene Accounts mit verschiedenen Skill-Levels und sammelten außerdem Daten von allen Spielern, mit denen sie in einer Lobby waren. Zu den gesammelten Daten gehörte unter anderem die K/D, das Sieg-Niederlagen-Verhältnis, Genauigkeit, Punkte pro Minute und vieles mehr. Die Ergebnisse sind durchaus interessant und hier kurz für euch zusammengefasst:

  • SBMM in Black Ops Cold War ist nicht stärker oder schwächer als in Modern Warfare.
  • Kürzlich gespielte Matches zählen sehr viel mehr als langfristiger Skill (wie gut man insgesamt spielt, zählt beim Matchmaking nicht so sehr, wie die Leistung in den letzten paar Matches).
  • Ping ≠ King. Sehr gute Spieler warten nicht nur länger auf Matches, sondern kommen häufig in Spiele mit schlechtem Ping (Weniger Spieler = längere Wartezeiten = größere Entfernungen zwischen den Spielern). Bis jetzt wurde immer versprochen, dass beim Matchmaking ein guter Ping über Skill geht, das scheint aber nicht mehr der Fall zu ein.
  • Teambalancing richtet sich nach dem besten Spieler. Extrem gute Spieler bekommen Low-Skill-Teammates aber High-Skill-Gegner, wenn sich nicht genügend Spieler auf dem selben Skill-Level finden lassen.
  • Das SBMM-System in Cold War ist streng genommen gar kein wirkliches Skill Based Matchmaking. Es vergibt kein ELO-Ranking, das mit der Zeit steigt oder sinkt, sondern richtet sich hauptsächlich nach der Leistung in den letzten Matches.

Abschließend weist TheXclusiveAce auch noch darauf hin, dass es trotz des SBMM immer auch vorkommen wird, dass gute Spieler auf schlechte und andersherum treffen. Obwohl das System in Black Ops Cold War sehr strikt ist, bedeutet das nicht, dass ihr in jedem Spiel ausschließlich mit Spielern auf eurem Niveau gematcht werdet.

Hier seht ihr das vollständige Video von TheXclusiveAce:


Was haltet ihr vom Skill Based Matchmaking in Black Ops Cold War? Lasst es uns auf Facebook wissen!

Mehr News und Updates zu Call of Duty, wie zum Beispiel alle Infos zur kommenden Season 1, findet ihr auf EarlyGame.