Die besten Einstellungen für CS:GO – Der ultimative Guide | EarlyGame
Mit diesen Settings erhöhen sich eure Chancen

Die besten Einstellungen für CS:GO – Der ultimative Guide

CS:GO
CS:GO Einstellungen Guide
Diese Einstellungen machen euch das Spiel etwas einfacher. (Quelle: Valve)

Bei CS:GO besser zu werden, ist keine Atomwissenschaft. Wenn ihr gerade noch in Silber rumkrebst, aber Gold Nova werden wollt, verbessert ihr euch schon einfach durchs Spielen selbst. Die höchsten Ränge zu erreichen erfordert jedoch mehr Einsatz, harte Arbeit, Übung, Blut, Schweiß und Tränen.

Aber was tun, wenn man schon alles gibt und trotzdem einfach nicht über seinen aktuellen Rang hinaus kommt? Die Antwort mag überraschen, aber sie liegt in euren CS:GO-Einstellungen und Optionen. Wenn ihr eure CS:GO-Einstellungen richtig anpasst, kann das großen Einfluss auf euer Gameplay und somit auch auf euren Erfolg im Spiel haben. Bleibt dran für die besten Settings in CS:GO, die euch eventuell den ein oder anderen Rang nach oben katapultieren könnten.

CS:GO Video-Einstellungen

Wir beginnen dieses Tutorial mit den wichtigsten Einstellungen – den CS:GO-Videoeinstellungen. Das Seitenverhältnis kann eine große Rolle spielen. Einige Spieler bevorzugen das reguläre 16:9-Format, die meisten Profispieler hingegen entscheiden sich für den gestreckten 4:3-Modus. Mit dem regulären 16:9-Format habt ihr ein größeres Sichtfeld und könnt somit einen größeren Teil der Karte sehen.

CS:GO Einstellungen Seitenverhältnis
CS:GO-Einstellungen Seitenverhältnis. (Quelle: Valve/Reddit displayninja)

Ist doch klar, dass man mehr sehen will, die Profis sind bestimmt alles Idioten. Oder vielleicht doch nicht? Nun, die 4:3-Auflösung streckt natürlich nicht nur die Map, sondern auch die Spielermodelle, die so tatsächlich deutlich leichter zu treffen sind. Es ist leichter, einen Kopfschuss im Seitenverhältnis 4:3 zu treffen, weil die Köpfe gestreckt einfach größer sind. Außerdem ist euer Blick beim Spielen sowieso immer auf das Fadenkreuz fokussiert, weshalb das größere Sichtfeld im 16:9-Format gar nicht komplett wahrgenommen wird und somit auch nicht nötig ist. Wir empfehlen euch deshalb im gestreckten 4:3-Format zu spielen, da größere Gegner ein nicht zu unterschätzender Vorteil sind. Bei der Auflösung kommt es darauf an, was für einen Monitor ihr nutzt. Wählt am besten die höchste Auflösung, die für das 4:3-Format zur Verfügung steht.

CS:GO Einstellungen Spielermodelle
Hier seht ihr den Unterschied in den Spielermodellen. (Quelle: Reddit)

Die Bildwiederholungsrate des Monitors sollte immer auf Maximum gestellt sein. Wenn ihr also die Möglichkeit habt, mit 240Hz zu spielen, solltet ihr das auch tun. Wer noch einen einen alten 60Hz-Monitor hat, sollte überlegen auf 144Hz aufzurüsten, der Unterschied ist enorm, ihr werdet es uns danken.

Maus-Einstellungen

Die Maus sollte nicht zu oft verändert werden. Wenn ihr bereits an eure aktuelle Mausgeschwindigkeit gewöhnt seit und euch mit ihr wohl fühlt, behaltet sie einfach bei. Lediglich, wenn ihr bis jetzt mit einem sehr hohen eDPI-Wert gespielt habt, solltet ihr überlegen ihn zu reduzieren, was euer Aim in der Regel verbessern wird. Was ist der eDPI-Wert? Der Begriff DPI steht für "Dots Per Inch" (Punkte pro Zoll). Und eDPI steht für "Effective Dots Per Inch", und genau das müsst ihr ändern. Die Berechnung des eDPI ist einfach: Multipliziert einfach die Mausempfindlichkeit im Spiel mit eurem aktuellen DPI-Wert der Maus.

Die Formel: Empfindlichkeit im Spiel * DPI = eDPI

Denkt daran, dass eure Windows-Empfindlichkeit 6 sein muss, damit diese Formel funktioniert. Wenn ihr eine andere Windows-Empfindlichkeit verwendet, könnt ihr mit diesem eDPI-Rechner eure eDPI herausfinden.

Eure eDPI sollte je nach Spielstil zwischen 500 und 2000 liegen. Alles darüber oder darunter sollte geändert werden. Probiert einfach etwas rum, bis ihr den für euch richtigen Sweetspot gefunden habt.

Die Zoom-Empfindlichkeit bezieht sich auf die Empfindlichkeit beim Einsatz der Zieloptik. Die Standardeinstellung hierfür ist 1 und wir raten euch davon ab, sie zu ändern.

Wenn eure Hauptaufgabe jedoch Riffler ist und ihr möchtet, dass eure Zoom-Empfindlichkeit mit der normalen Empfindlichkeit identisch ist, verwendet einfach diesen Konsolenbefehl:

zoom_sensitivity_ratio_mouse "0.818933027098955175"

  • 0.8: Die für kleinere Flicks erforderliche Mausbewegung (mit und ohne Scoping)
  • 1.0: Die für größere Flicks erforderliche Mausbewegung (mit und ohne Scoping)

Das geht natürlich auch andersherum. Wenn ihr AWPer seid und einfach nicht mit anderen Gewehren klar kommt, könnt ihr die Zoom-Empfindlichkeit auch auf die anderen Waffen übertragen.

Hier ein Beispiel: Wenn eure Empfindlichkeit 1,8 ist und eure zoom_sensitivity_ratio_mouse 1 ist, verwendet einfach die untenstehende Formel:

new sensitivity = 1,8* (1/ 0.818933027098955175) =2,1978 ~ 2,2

new zoom_sensitivity_ratio_mouse = 0.818933027098955175

Wenn eure Maus über zusätzliche Tasten verfügt, solltet ihr diese auch nutzen. Ich persönlich nutze eine Maus mit 2 zusätzlichen Tasten, von denen eine mit der Aktivierung des Sprachchats und die andere mit Blendgranaten belegt ist. Auf diese Weise kann ich schneller kommunizieren und Flashbangs nutzen, um aus gefährlichen Situationen zu entkommen.

Tastatur-Einstellungen

CS:GO Einstellungen Keyboard
Gaming-Tastaturen haben oft ebenfalls programmierbare Tasten. (Quelle: AliExpress)

Um ehrlich zu sein, gibt es nichts was ihr an eurer Tastatur ändern könnt um euer Gameplay zu verbessern. Achtet nur darauf, eine Tastatur zu kaufen, die für euch komfortabel ist. Denkt außerdem über den Kauf einer mechanischen Tastatur mit Anti-Ghosting nach, damit auch mehrere gleichzeitige Tastenanschläge erkannt werden. Legt euch Granaten auf Tasten, an die ihr jederzeit schnell dran kommt und, wenn ihr Makrotasten auf eurer Tastatur habt, könnt ihr euch hier auch einige "Käufe" binden, um zu Beginn jeder Runde schneller einzukaufen. Das alles ist zwar nützlich, hat aber keinen allzu großen Einfluss auf euer Gameplay.

Audio-Einstellungen

Es gibt zwei Möglichkeiten, Informationen über den Aufenthaltsort des Feindes zu erhalten. Entweder ihr könnt sie sehen oder hören. Deshalb ist es wichtig, ein gutes Headset und angepasste Audioeinstellungen zu haben. Habt ihr ein Headset mit virtuellem 5.1- oder 7.1-Surround Sound? Wenn ja, schaltet das aus. Der Surround Sound wird euch nur verwirren. Stellt das Audioprofil im Spiel auf "Stereokopfhörer" und schaltet alle unnötigen Geräusche bis auf die Zehn-Sekunden-Warnung aus, damit ihr immer noch wisst, ob ihr die Bombe entschärfen oder weglaufen sollt.

Zusätzliche CS:GO-Optionen

Die grundlegenden CS:GO-Einstellungen sind so gut wie abgedeckt, alles Weitere bleibt euch überlassen. Es gibt aber noch einige zusätzliche CS:GO-Optionen, die ihr effektiv nutzen könnt und die wir euch kurz erklären wollen.

Launch Einstellungen

Um Startoptionen festzulegen, geht einfach in eure Steam-Bibliothek und klickt mit der rechten Maustaste auf Counter-Strike: Globale Offensive -> Eigenschaften -> Startoptionen festlegen. Ein neues Fenster wird sich öffnen und ihr könnt dort eure Startoptionen eingeben.

Für einen 144 Hz Monitor könnt ihr einfach die folgenden Optionen kopieren:

-freq 144 -console -novid -tickrate 128

Wenn ihr einen 60-Hz-, 75-Hz- oder 240-Hz-Monitor nutzt, ersetzt einfach 144 durch eure Bildwiederholungsrate.

Radar

CS:GO Einstellungen Radar
CS:GO Minimap. (Quelle: Steam comunnity)

Das Radar ist eine gute Informationsquelle. Ihr könnt immer alle eure Teamkameraden sehen und alles, was eure Teamkameraden sehen. Das Standard-Radar ist reingezoomt, weshalb ihr nicht die ganze Map sehen könnt. Das lässt sich mit folgenden Konsolenbefehlen aber ändern:

cl_radar_always_centered “0”
cl_hud_radar_scale "1.1"
cl_radar_scale "0.4"
cl_radar_always_centered "0"
cl_radar_rotate “1”
cl_radar_square_with_scoreboard “1”

Das war es auch schon mit unserem Einstellungs-Guide. Konnten wir euch weiterhelfen oder wusstet ihr das Alles sowieso schon?

Alle News und Updates zu CS:GO, wie zum Beispiel das letzte Update für Anubis und Mutiny, findet ihr bei EarlyGame. Schaut euch auch auf unserem YouTube-Kanal vorbei!