Battlefield 2042 & Anti-Cheat: Macht EA es besser als… | EarlyGame
Battlefield 2042: Anti-Cheat

Battlefield 2042 & Anti-Cheat: Macht EA es besser als Activision?

Battlefield
Battlefields Anti-Cheat
Mit einem funktionierenden Anti-Cheat-System wäre Battlefield 2042 CoD auf jeden Fall einen Schritt voraus. | © EA & Activision Blizzard

Was ist das wichtigste für jedes Online-Spiel? Richtig, ein funktionierendes Anti-Cheat-System. Cheater haben Warzone für viele Spieler ruiniert, Battlefield 2042 (und besonders der angekündigte Portal Modus) könnte das gleiche Schicksal ereilen. Was also wird EA dagegen tun? Was sind die Anti-Cheat-Pläne für Battlefield 2042? Hier ist alles, was wir bisher über Battlefield 2042s Anti-Cheat wissen.

Wenn ihr in den letzten zwei Jahren mal Warzone gespielt habt, und ich vermute, dass das viele unserer Shooter-begeisterten Leser getan haben, dann seid ihr leider schon damit vertraut, wie nervig Cheater sein können. Vielleicht war es nicht der schlauste Move, Warzone Free-to-Play zu machen, aber wäre es dann so populär geworden? Wahrscheinlich nicht! Was also muss Battlefield 2042 besser machen?

Cheater und Hacker zu bekämpfen ist sicherlich keine einfache Aufgabe, aber das Problem zu ignorieren ist definitiv der falsche Weg. Vielen Spielern brennt vermutlich die eine Frage auf der Zunge: "Was macht EA gegen Cheater in Battlefield 2042?" Hier ist alles, was bisher zum Thema Anti-Cheat in Battlefield 2042 gesagt wurde, plus ein paar Anregungen, was helfen könnte.


Welches Anti-Cheat-System nutzt Battlefield 2042? 

EA wird Spieler, die beim Cheaten erwischt werden, dauerhaft sperren und hat Erkennungssysteme entwickelt, die schon in BFV verwendet wurden und in einer verbesserten Version auch für Battlefield 2042 verwendet werden sollen. So erklären sie ihre Anti-Cheat-Systeme:

Wir verwenden eine Kombination aus In-Game- und Server-Technologie, wie FairFight, zusammen mit Informationen von externen Websites, einem Report-System für Spieler und sozialen Kanälen. Da wir lange an Anti-Cheat gearbeitet haben, verfügen wir über das Wissen in Kombination mit einer ausgefeilten Reihe von Verfahren, um Cheats zu identifizieren.

Klingt erstmal gut, oder? Im selben Blog-Post geben sie aber später auch zu, dass das Sperren eines Cheaters nicht wirklich die Lösung des Problems ist. In der Tat klingt es so, als ob sie die aktuellen Standardmethoden nutzen, die wir in Warzone bereits scheitern gesehen haben (auch wenn wir uns vorstellen können, dass FairFight zumindest besser ist als nichts).

Einen großen Vorteil hat Battlefield 2042 aber gegenüber Warzone: es ist nicht Free-to-Play. Das Problem an Warzone ist, dass jeder Cheater, der seinen Account gesperrt bekommt, völlig umsonst, innerhalb weniger Minuten, einfach einen neuen erstellen kann. Battlefield 2042 ist ein Vollpreistitel, was Cheater durchaus davon abhalten könnte, nach einer Sperre erneut 60-80€ auszugeben. 

Es gibt zumindest eine Möglichkeit für die Spieler selbst, weniger Probleme mit Cheatern zu haben. Welche, erklären wir unten.

Du willst mehr zu Battlefield 2042 wissen? Hier gibt's die wichtigsten News:

Hat Battlefield 2042 Crossplay?

Die Entwickler wollen funktionierendes Crossplay zwischen PC, Xbox Series X/S und PlayStation 5 für Battlefield 2042 bieten, während die PS4s und Xbox Ones der älteren Generation separat zusammen spielen werden. Wir sagen "wollen", weil sie öffentlich erklärt haben, dass an dem Feature noch gearbeitet wird, aber zumindest steht es oben auf der To-Do-Liste. Sollte das Feature kommen, werden Spieler aller Wahrscheinlichkeit nach auch die Möglichkeit haben Crossplay zu deaktivieren.

"Moment mal? Was hat das mit Anti-Cheat zu tun?" werden sich einige von euch jetzt fragen. Wer schon mal Warzone gespielt hat weiß natürlich, was wir meinen. Obwohl Cheater langsam auch Wege finden auf Konsolen zu betrügen, sind Cheats und Hacks vor allem ein PC-Problem. Wenn man als Konsolen-Spieler also Crossplay mit dem PC deaktiviert, trifft man in der Regel auf deutlich weniger Cheater. PC-Spieler haben diese Möglichkeit logischerweise nicht und die perfekte Lösung ist das auch nicht, immerhin hat gerade Battlefield eine riesige PC-Community und auch Konsolen-Spieler möchten mal mit Kumpels auf dem PC zocken...

Was wäre deiner Meinung nach die beste Methode für ein funktionierendes Anti-Cheat-System in Battlefield 2042?

Juli Giveaway
Klick mich!

Du möchtest nur Content zu deinen Lieblingsspielen sehen und an Gewinnspielen und Turnieren teilnehmen? Dann erstell dir doch einen MyEarlyGame-Account und schau auf Twitter und in unserem Discord vorbei!

Originaltext von Jon Ramuz.